Gourmet-Fotos


  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Gourmet-FLY-Event -IFLY A 380

Lufthansa-Taxis

Reisen mit Stil
Airbus 380
Emirates Airlines

Experience AIR-TRAVEL-Flights
– mit AIRBUS A 380 ab Frankfurt, Muenchen, Leipzig, Berlin nach Palma de Mallorca

– AN BORD GOURMET MENUE

– IN PALMA “ 2 TAGE Aufenthalt im Luxushotel mit Golf Grenfee oder Tauchen

– Rueckflug mit A380

-Termine ab Juni 2017/
Programm auf Anfrage bei GTR- Hotline 0341 6881496 oder 0170 6715920
Freuen uns auf Ihre Anfrage Team Gourmet!

Achtung limitierte Plätze- Viel Spass ihr Gourmet Team!!
IFLY A380.Com

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Porsche Ausfahrt nach Kitzbuehel.

30062012241Kommen Sie mit auf eine unvergessliche Ausflugstour nach Kitzbuehel!!
Programm: Donnerstag 18.November 2017 Anreise nach Oesterreich!
Freitag: 19. Besuch des Porsche Design Studios Nachmittag Wellness
Samstag: Start zur Exclusiv Tour Grossglockner
Mittagessen
19.30 h Sektempfang und Abendessen
Sonntag: Heimfahrt

Preis. Eur 1.195.– p. Person im DZ Anmeldeschluss 1.August 2017
Bitte um Kontakt ihr Gourmet Team! 7

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Aida-Kreuzfahrten

Gourmet im Paradies

Gourmet im Paradies

Ab Dezember 2016 gehts auf Gourmettour mit AIDA-!!
Termine und Preise siehe Bitte in unserem Link – AIDA nach und buche bei uns –Dein Gourmet-TEAM– – Eine Ueberrachung wartet auf Dich- Viel Spass!!

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Formel 1 Monaco Fahrzeugkolonne Fürstenhaus

Eröffnung Formel 1 Zirkus in Monaco.

Tags: , , , , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Gourmetreise Desert Cooking Tucson Arizona

Gourmet Erlebnisreise Arizona (USA)

Termine auf Anfrage Ihr Gourmet Team!!

Tags: , , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Graf Dom Perignon von Mallorca-neu-Bloq

10032011128

Gourmet im Paradies

Gourmet im Paradies

Jeden Tag eine neue Episode der Spannungsgeladenen Episoden des „Grafen von Dom Perignon auf Mallorca“- Fortsetzungsbloq!

DubaiHeute:- _Der Graf inspiziert seine Jacht mit Freund Fridjoff__- Bloq 1:
Mein inniger Wunsch war es immer schon gewesen, diese Jacht zu kaufen und damit die Welt zu bereisen!
Ich moechte noch soviel sehen und erleben.

Wenn auch Sie, verehrter Leser den selben Wunsch haben und auch noch Abenteuerlust verspueren,dann
-Steigen Sie ein-“ kommen Sie mit auf eine aussergewöhnliche Reise !!!
Leinen los- der Wind steht guenstig- AHOI.
Es war ein ungewoehnlich ruhiger und schoener Morgen.
Die Sonne spiegelte sich im Meer,
Die Lichter tanzten uebers Wasser und funkelten in allen Schattierungen!
So muessen Salvator Dali un die befreundeten Kuenstler es auch erlebt und gesehen haben, als Sie Ihre
unvergaenglichen Kunstwerke erschufen.–
Am Rande der aufgehenden Sonne , weit in der Ferne, sah man die Umrisse der kleinen Seeraeuberinsel CABRERA, . Der Anblick
der SONNE, die sich wie ein Glutball gen Himmel hob, konnte einem schon den Atem stocken lassen.!
„Nun JA“ ! : sagte der“ Graf“, es wird ein angenehmer Sommertag.!
2)Etwas heiss vielleicht, aber sehr angenehm.
Denn das war dem GRAFEN wichtig , das angenehme Leben, ein guter Tropfen Wein rot oder weiß,und seine schoenen (jungen)
Frauen und Bekannte.
Er war schliesslich ein Mann in den besten Jahren.! Braungebrannt wie ein Seebaer, mit strahlend blauen Augen
die zu jeder Schandtat bereit schienen. Sein markantes Gesicht wurde von einer weißen wilden Haartracht umrahmt.-
Er war ein „TYP“.!
3)Jetzt fruehstueckte der Graf erst einmal ausfuehrlich mit seinem Gast auf dem Schiff genuesslich und ausgiebig.
Man trank dazu ein Glas gut gekuehlten Dom Perignon- Champagner.
Der Graf schaute vertraeumt und versonnen auf das Meer hinaus und verfolgte dabei den Flug einer weissen Moewe. Er war zufrieden mit sich und der ganzen Welt.—-
Ein Zustand,den er selten erreichte,darum genoss er ihn doppelt.
Seine Mannschaft war eingewiesen,das Fahrziel stand fest,alle könnten jetzt in aller Ruhe in See stechen!
Sein Glas spielerisch in der rechten Hand drehend, sagte er zu seinem Freund,: „Fridjoff“ ,und schaute dem so genannten dabei zu, wie dieser gerade dabei war, sein Fruehstücksei zu köpfen! „Was macht eigentlich H .?“ 6)H betreibt auf derß Insel eine grosse Autovermietung und zaehlt zu den bekanntesten Deutschen auf der INSEL. ABER weniger durch seine Geschaefte, ob erfolgreich oder nicht, sondern durch seine Kapriolen mit dem weiblichen Geschlecht, seinen Frauen und Freundinnen ist er ueberaus bekannt und berüchtigt. „ Fridjoff richtete sich mit einen Ruck auf. Ach du meinst den Halunken, de mir damals meine Frau ausgespannt hat.–>?“ 7) Dabei zitterte leicht seine Hand, die gerade den Loeffel hielt.
„Ja , er lebt jetzt in den Bergen. In der schoenen Bergregion von Andorra . Dort sei die Luft besser. Er braucht dies, denn er ist alt geworden.“
Man spuerte den leicht zynischen Unterton als er dies sagte!.
8) „Na ja“: murmelte der Graf,“ Hier ist die Luft doch auch gut!!“
„Stimmt ,aber viel salzhaltiger,“ entgegnete Fridjoff.! — Dann trat wieder Stille ein. “–
Beide nippten an Ihren Getraenken und hingen Ihren Gedanken nach.! 10)
Ploetzlich beugte sich Fridjoff ueber den Tisch und blinzelte dem Grafen verschwoererisch zu.
Eigentlich koenne wir uns heute Abend etwas Spaß gönnen. Was meinst Du dazu ??“
11) Dom Perignon zuckte mit den Schultern“. Kein Schlechter Gedanke-nur musst Du etwas mehr auf Dich aufpassen-!.
Denke an letztes Jahr, bei dem Du diesen Flitchen auf den Leim gegangen bist!–
Der Graf schmunzelte leicht vor sich hin, das lustige kleine Lachfältchen im Augenwinkel entstanden.“
12) He wir werden uns nicht unterkriegen lassen.Jeder findet im Leben sein Deckelchen .
Der eine eher der andere später.
Während des Gespräches ist es auf dem Schiff laut geworden,.Die Crew war zu Ihrem alltäglichen Großplamkenputz angetreten-
die Planken wurden geschrubbt,die Bullaugen gewiennert, Maschinen inspiziert!Zum Schluss wurden noch 3000 Liter Diesel getankt.
Aufgeregt rannte der Smutje, ein kleiner kugelrunder Mann mit einem dicken Schnautzbart im Gesicht, gezwierbelt, wie ein — Horst Lichter- Kochdouble, ueber das Deck.
Uberall hoerte man nun Kommandos.
Die zwei Freude schauten sich an und mussten gleichzeitig lachen!
15)Ihr Fruehstueck hatten Sie beendet. Nun wollten der Graf nach Palma fahren!
Er liess seinen alten roten Mercedes-Pagode Cabrio vorfahren (Bild bei Gourmet-Travel einzusehen!) .
Es war noch angenehm temperiert auf dem bequemen alten Ledersitzen.Im Wagen gab es eine kleine versteckte Bar.
Die war notwendig, den langsam spuerte man die beginnende Hitze durch die stechenden Sonnenstrahlen auf der nackten Haut.
Am Himmel war kein Woelkchen zu sehen. Wolkenlos und azurblau wie man das nur hier erleben und empfinden kann.
Die Luft war erfuellt mit buntem Vogelgezwitscher und einem betoerenden Duft von Meer , Salz, Pinien, Gwuerzen und Blueten.
Kurz ein kleines Paradies.
Die Plantanen die links und rechts die Allee saeumten hatten neue Blaetter bekommen. Obwohl der Graf die Allee oft
entlang fuhr kam Sie Ihm heute besonders gross und einladend vor.
16) Heute ist ein guter Tag zum flirten dachte er so bei sich und schaute gedankenverloren auf das blaue Meer an dem
sein Cabrio am Paseo Maritimo in Palma vorbeifuhr.
Er sah den Hafen, die Jachten und die Kreuzfahrtschiffe an der Pier,! Gerade legte die wundervolle neue Aida mit dem Bauch voller
Inseltouristen an.Schauen wir mal wer da alles ankommt! dachte der Graf so bei sich und orderte der Chauffeur Ziel Hafen !!
17) Der Graf dachte ueber die Gespraeche mit Fridjoff nach und ueber die bevorstehende Reise nach Cannes Suedfrankreich!
Aber auch der Graf ist gegen die Macht der Natur nicht gewappnet! Aber doch war er gluecklich.
Hier auf dieser Insel war er der Mann, der wirklich zufrieden und gluecklich sein durfte. Und das genoss der Graf.
18 () Bar Bosch– Nun begab sich der Graf zu seiner geliebten Adresse, der Bar Bosch im Herzen von Palma
am Ramblas. Er bestellte sich wie immer einen Kaffee con Leche und einen Carlos Primero dazu. Die Kellner begruessten
den Grafen Dom Perignon sehr herzlich und baten um etwas geduld!! Die Bar war gut besucht. Der Graf gruesste zurueck
und betonte entspannt: Keine Eile ich habe Zeit!!
19)Umgeben von einer Menge PROMI22)22nenter Gaeste sass der Graf gleich neben der Eingangstuer!
Aus der Musikbox toente leise Flamengomusik. Graf Dom Perignon lehnete Sich zurueck, ein lustiges Kichern drang in seine Ohren.
Auf der Terrasse sass ein junges Paar und war dauernd am kichern. Der alte Seebaer strich sich durch seinen weissen Haarschopf!!
20)Die Welt veraendert sich minuetlich, stundlich, taeglich, !!! aber eines wird sich nie aendern – die LIEBE!!, dachte er
so bei sich.
Langsam begann die Stadt Palma zu erwachen! Man sah junge Spanier und Spanierinen die eilig zur Arbeit
gingen. Jungs und Maedchen waren auf dem Weg zur Schule! Alte Männer auf Baenken am Ramblas sitzend, mit-
einander redend oder manchmal lautstark streitend.
Auch die typischen Knattergeräusche von alten Cabrios, Troschken und Motorrädern fehlten nicht.–
Doch wie immer boten die Spanierinnen, die durch die Boutiquen und Parfümererien wie Douglas und H&M schlendern!!
Der Graf beobachtete das alles mit einer Gelassenheit und einem Schuss Ironie.
Er liebte es einfach , nur hier zu sitzen und seinen Kaffee con leche zu schluerfen.–
Es gibt eigentlich wenige Plaetze, an denen er sich sooo wohl fuehlte, wie hier in der Bar „Bosch“ in Palma de Mallorca!!
Mit leichter Wehmut im Herzen dachte er an seine verflossene alte Liebe Monika!
Es war eine wunderschoene, wilde Zeit gewesen, in den jungen Jahren! Das kichernde Paar erinnerte den Grafen Dom Perignon
an seine Jugend und seine Monika!! Er stellte sich vor, das er heute dort mit seiner Moni sitzen wuerde.
Aber das Bild strich er selbst schnell wieder aus seinen Gedanken. Es war zu albern und nicht real!!
Nie wollte er die Insel missen, mit Ihren lieben Einheimischen, Ihren Gaesten, den Urlaubern, den Imigranten,
den Paradiesvoegeln und dem guten Wein aus Binisalem! Also frisch ans Werk!!!
Der Graf wusste genau was nun zu tun war! Wir muessen das Schiff flottmachen rief er seinem Chauffeur zu,
hole schon mal den Wagen!! Der Chauffeur parkte den Mercedes Ponton Cabrio direkt vor der Bar ‚Bosch‘!
Ein entzueckendes rotes Cabrio. Eine Augenweide,. und natuerlich sofort erregte der Wagen die Aufmerksamkeit der Gaeste!!
Des Grafen Blick schweifte ueber den Boulevard. Viele Frauen gingen vorbei mit einem bewundernden Augenaufschlag!
Ha, was soll die Vergangenheit- dachte der Graf.Jetzt spielt das Leben! Und andere Muetter haben ebenfalls sehr
schoene Toechter.“dacht der Graf bei sich ,als er diese Schoenheiten vorbeihuschen sah.
Doch urploetzlich peitschte ein Ruck seinen Oberkoerper nach vorn.-
Der Blick, all seine Sinne- hellwach!! Wie ein Jagdhund, der sein Wildbrett aufgespuert hat!>

Er sah Sie und war fasziniert!! Das musste seine Chance sein und er durfte Sie nicht verspielen!!
Langsam ging er auf die Schoene zu und verspruehte seinen Charme! Die Schoene gruesste zurueck und wollte weiter
gehen. Da machte Ihr der Graf mit Worten und eindeutigen Gesten klar, dass er Sie in sein Cabrio einladen und mit
Ihr eine Ausflugsfahrt unternehmen moechte. Sie ueberlegte kurz,dann bedankte Sie sich und ging mit dem Graf zum
Mercedes-Cario. Der Graf fuhr los und nahm Kurs in Richtung Hafen -Porto-Portals- zum Liegeplatz der Yacht.
Dort angekommen entstieg Sie dem Cabrio mit ihren langen schwarzen Locken ,ihr dünnes Seidenkleid umspielte Ihren
Koerper. Mit einem grazioesen engelsgleichen Gang schaute Sie nach vorn zum Schiff. Sie sprach zum Grafen, welch ein wunderschoener
sonniger Tag.Sie schaute den Grafen an und die Glut Ihrer Augen brannte sich fest in seine Augen ein.
Ihr schöoener sinnlicher Mund verzog sich zu einen bezaubernden Lächeln.
Der Graf war verzaubert und sagte nochmals ich bin Graf Friedbert von Dom Perignon und wie darf ich Sie ansprechen?
Oh, ich heisse Maria Carmen. Meine Mutter ist Spanierin und mein Vater Engländer. Vielleicht kennen Sie Ihn.!
Er verkauft Boote und Liegeplaetze auf Mallorca. Der Graf neigte leicht sein Haupt bei Ihren Worten und
hörte amüsiert zu. Natürlich kannte er Ihren Vater!! Er nickte mit dem Kopf und bat die Lady an Bord.
Wie gefällt es Ihnen hier auf dem Schiff fragte der Graf die schöne Lady!? Ganz bezaubernd erwiderte Sie!
Nun war alles bereit zum ablegen!!So hörte man nun die Kommandos, die vor dem ablegen immer erklangen!
Leinen los und ab auf hohe See!
Die weisse Lady nahm Kurs auf Sued-Frankreich-Nizza!
Draußen auf See kündigte sich ein sonniger Tag an.
Alle an Bord waren guter Dinge! Der Graf orderte eine Flasche
seines besten Champagners einen Dom Perignon. Jahrgangschampagner
Aus dem Jahre 1955. ein Fest für die Sinne!!Sie prosteten sich alle zu und genossen den guten Tropfen!
Alles erschien grenzenlos leicht und man war guter Dinge im Hinblick auf die weitere Reise!
Das Wetter war sommerlich und schön, so wie die Stimmung an Bord. Man genoss die See und die wunder-
bare Luft sowie den guten Tropfen. Bald kam der Hafen von Nizza in Sichtweite. Alle beschlossen,
dort anzulegen und den Nachmittag an Land am Hafen und in der Stadt zu verbringen! Also andocken!
Die Mannschaft bereitete das Andocken vor. Alle Mann an Land rief der Kapitän!alle gingen von Bord in ein Hafencaffee .
Die Gruppe setzte sich an einen freien Tisch mit Blick auf das Hafenbecken! In diesem Moment kam Michael a Douglas vorbei und Grüßte in die Runde! Hallo Maikel rief der Graf wie gehts, alter Freund, komm setz dich zu uns! Er gestikulierte mit einem Gruß und rief ein wenig später Graf, ich muss noch zu meinem Schiff,! Ok antwortete der Graf bis später!
Der Graf bestellte eine Flasche Dom Perignon vom Besten!Auf euer Wohl und einen traumhaften Tag!!
der Graf prostete allen seinen Gästen zu!! Die Sonne war schon ziemlich kraftvoll am Morgenhimmel der im Azurblau mit dem Meer um die Wette strahlte! So war auch die
Stimmung klar und sonnig! hallo Kirk rief der Graf plötzlich zu seinem gegenüber, der erwiderte den Gruß,,!Hallo komm doch an unseren Tisch! Ja einen Moment! Kirk kam an den Tisch und begruesste die Anwesenden!
Wider hier freue mich sagte er! Kommt Ihr zur Vorstellung meines neuen Films? Hier sind
euere VIP-Karten! Vielen Dank wir kommen Alle! Die Stimmung war ausgelassen und man
bereitete sich auf einen schoenen Abend vor! Komm lass uns noch ein Glas Dom Champagner zum Abschluss trinken sagte der Graf !
Alle prosteten sich zu und freuten sich auf das Kommende.Nun war es soweit! Die Luft war sonnengeladen und aromatisch!
Man spürte die nähe des Wassers. Das macht Appetitt sagte der Graf! Wie wärs mit ein paar frischen Fischen und Gambas!
Alle stimmten zu! Der Graf bestellte sofort und prostete den Gästen zu! Gesagt getan, die Kueche tat ihr Bestes um die
Gäste zufrieden zu stellen. Es gab eine herrliche Grillplatte mit den frischsten Fischen und Köstlichkeiten des nahen
Mittelmeeres! Man lies es sich schmecken. So macht das Leben Freude prostete der Graf und alle langten mit grossem
Appetit zu. So kam der Abend näher und man genoss den Tag mit Freude und Ausgelassenheit wie man Sie nur unter
guten Freunden erleben kann!
Wer fährt mit rüber zum Robert einen schönen Fisch essen – fragte der Graf in die Runde!?
Das ist eine sehr gute Idee sagte Fridjoff und stand auf. Die anderen Gäste stimmten dem zu und
erhoben sich auch! Also Los! Gehen wir zum Dinner ! Dort angekommen erwartete man die illustere Gesellschaft schon! Hallo Graf Dom Perignon, wie geht s rief M Douglas ihm zu! Bestens wenn ich Dich sehe antwortete der Graf! Es gab den besten Fisch des Abends! Alle waren begeistert und es schien ein harmonischer Abend zu werden.So jetzt passiert was rief der Graf.
Alle schauten erwartungsvoll auf die ankommenden Keller.! Er kam mit den Tellern der Begierde. Die Gesellschaft applaudierte ob der Köstlichkeiten!
Bitte noch eine Flasche Dom Perrignon sagte der Graf zum Garcon! Sehr wohl Herr Graf! Er schwebte hinfort und kam wenig später mit einer
vollen Flasche Dom-Perrignon Champagner zurueck!
So einen Toast auf einen wundervollen Abend! Prostete der Graf den Gästen zu!!Diese erwiederten die guten Wünsche und genossen den Abend!
Die Zeit war schon recht fortgeschritten als Robert an den Tisch kam und mit einem lauten! hello ! die Gäste begrüsste! So nun aber alle!!Der Abend war bisher sehr amuesant! Ok jetzt wollen wir eine Überraschung begrüssen! Alle waren gespannt und neugierig!
Er dauerte einige Minuten aber es geschah noch nichts. Doch plötzlich…………!

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Alle Gourmet-News der ITB 2015 Hier bei GT

Hallo Freunde, hier sind die aktuellen News im Gourmetland. Viele Gruesse
Euer Gourmetteam!!03112012281

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

HOHL Sie DIR SOFort!! Die neue Gourmet-APP

DSCN3665

Graf Francisco de Calheiros lädt zum Dinner

Graf Francisco de Calheiros lädt zum Dinner

Alle Gourmettop Lokation- und Events-
Alle Wellness und Insider-Tipps
Alle Ernaehrungs und Gourmetnews
Alle Rezepte- Viel Spass beim Bestellen !!-
Dein Gourmet-TEAM
Gourmet Telefon 0176-83743413 Hotline
ab sofort geschaltet!

Jetzt Neu die Stadtfuehrer-APP mit Restaurantempfehlungen von Jochen Schweitzer!!
Exclusiv nur hier bei GOURMET-TRAVELS jetzt bestellen!!
Erhaeltlich fuer Hamburg -Muenchen- Frankfurt- Berlin – Leipzig – Dresden und viele Staedte mehr!!!!!!!!!!!!

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Gourmet- APP

Liebe Gourmet Freunde,
Bald ist Sie da, die brandneue! GOURMET-APP ! mit Terminplan 2016
Falls Sie Interesse haben, bitte vorab registrieren.Sie sind die ERSTEN!!.

Ihr Gourmet-Team

Registrieren unter Gourmet-Travels.de-PenguinsAPP

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS